Keramikwerkstatt Rosemarie Marks
Handgetöpferte Keramik für alle Lebenslagen
Freitag, 18. Dezember 2009

Das Jahr neigt sich dem Ende zu - mein Töpfertagebuch 2009 auch.
Ich lese selber gerne immer wieder rückblickend im Tagebuch und staune, was sich doch alles im Laufe eines Jahres so tut.
Ja, es war wieder ein "buntes" Jahr - kreativ, abwechslungsreich, voller Eindrücke, mit vielen Herausforderungen!
Fürs nächste Jahr hängen schon die neuen Aufgaben an der Pinwand: Mein erster Hund, ein lebensgroßer Pudel und ein 50 cm großer Pinguin. Zwei spannende Bestellungen, auf die ich mich richtig freue!
Unser neues Projekt für die Garten-Ausstellung heißt "Zauberwald", mehr verrate ich aber noch nicht.
So, jetzt bleibt uns nur noch ein herzliches Dankeschön an unsere treue Kundschaft und an alle fleißigen Tagebuchleser!
Geruhsame Feiertage und kommen Sie gut ins neue Jahr 2010!

Ihr Keramikteam
Rosemarie Marks und Rudolf Vogel


Dienstag, 8. Dezember 2009

Die Advent-Ausstellung liegt erfolgreich hinter uns, die anstrengende Zeit ist schon fast vergessen.
Jetzt kümmere ich mich um alle Weihnachtsbestellungen. Unsere Kundschaft hat wieder einige spezielle Wünsche geäußert. Für mich sind die kreativen Bestellungen eine willkommene Herausforderung:
Diese lustigen Fliegenpilze gefallen uns so gut, daß wir ganz bestimmt zur Garten-Ausstellung noch mehr davon machen. Eine "Kudderschaufel" wurde gewünscht, nicht für Dreck, nein, zum orginellen Anbieten von Häppchen. Dann gibt es einen Familienbrunnen als gemeinsames Weihnachtsgeschenk, auf dem 5 Personen versammelt sind - fast wie eine "Familienaufstellung nach Hellinger", und und und.
Ja, so macht mir die Arbeit Spaß!
Nebenbei genieße ich aber auch die Adventszeit, habe meinen ersten gelungenen Stollen gebacken und zum ersten Mal eigenes Spritzgebäck mit dem alten Fleischwolf meiner Mutter gemacht.

Allen Tagebuchlesern wünsche ich eine ebenso gemütliche Adventszeit ohne Hektik und Geschenkestreß!


Mittwoch, 11. November 2009

Die Spannung steigt, die Advents-Ausstellung steht vor der Tür!
Meine XXL-Wichtel haben einen heimeligen Platz unterm Häuschentisch bekommen, die neuen, bunten Futterhäuser hängen im Fachwerk und die Engelschar ist eingeflogen.
Ich hab doch mehr Keramik, als ich dachte!
Natürlich fehlt jetzt noch der letzte "Schliff"; die vielen Handgriffe, die alles so gemütlich erscheinen lassen.
Also liebe Tagebuch-Leser: Bis bald in Beimerstetten!
Und denken Sie daran, daß ein Besuch an den Wochentagen entspannter ist als am Wochenende.


Montag, 26. Oktober 2009

Sie haben lange nichts gehört von mir. Ja, der Einstieg in die kreative Arbeit in der Werkstatt ist mir sehr schwer gefallen.
Aber inzwischen geht es mir wieder richtig gut und seit 3 Wochen bin ich emsig beim Töpfern. Es wird aber auch höchste Zeit, denn unsere Advents-Ausstellung rückt näher. Am Samstag, den 14. November geht es los!

Als Neuheit gibt es in diesem Jahr Futterhäuschen! Auf den beiden Fotos sehen Sie so ein Vogelhaus entstehen. Das Dach hat 3 Löcher, so kann man es auch aufhängen. Farblich bin ich noch unentschlossen. Mal sehen...
Ihre eigenen Farbwünsche kann ich natürlich jederzeit auf Bestellung machen, aber das wissen Sie ja.


Mittwoch, 16. September 2009

"Ich war mal kurz weg" ... ja, die Zeit im Krankenhaus (BWK Ulm) liegt hinter mir.
Und hinter mir liegt eine richtig komplizierte Blinddarm-Operation!

Jetzt erhole ich mich langsam von meinem ersten Krankenhauseindruck. Dann muß ich mich noch ein paar Wochen schonen. Bis ich wieder Ton in die Hand nehme, dauert es wohl noch etwas ...
schließlich geht die Gesundheit vor!


Mittwoch, 19. August 2009

Seit ein paar Wochen hängt ein neues Gemälde in der Werkstatt: Unser altes Bahnhaus!
Handgemalt von Frau Ruth Aigner-Strobel, Malerin aus Beimerstetten.
Beim letzten Nikolausmarkt im Bürgersaal hat sich die Idee ergeben, und so haben wir Keramik gegen Bild getauscht.
Mir gefällt es gut - Ihnen auch?
Frau Aigner-Strobel malt gerne Gebäude, sagt sie. Wenn Sie auch ein Bild von Ihrem Haus oder Ihrer Firma wollen, rufen Sie Frau Aigner-Strobel einfach an.


Samstag, 15. August 2009

Zum ersten Mal wollte mein neuer Ofen nicht so wie ich! Eine Fehleranzeige auf dem Display. Ohje, ohje...
Es stellt sich raus, die Heizspiralen sind verbraucht, durchgebrannt. Aus dem Internet finden wir einen netten, privaten Heizspiralen-Vertrieb, der mir dann sehr zuverlässig und schnell die passenden Drähte geschickt hat. Sogar eine Einbaubeschreibung und ein paar wertvolle Tipps waren dabei. Die Adresse (Handel-mit-Heizleiterdraht) kann ich nur empfehlen! "Vielen Dank, Herr Hülsmann!"
Mein Mann, der Tüftel-Ingenieur, hat sich dann in die neue Aufgabe eingearbeitet und alles wieder prima hingekriegt.
Ich bin so froh und erleichtert! Da merkt man erst, wie wichtig die Technik ist. Ohne meinen "neuen Ofen" (jetzt auch schon 5 Jahre alt ) bin ich wirklich aufgeschmissen.


Montag, 10. August 2009

Lange freut man sich auf den Urlaub und dann ist die schöne Zeit viel zu schnell vorbei. So war es auch wieder bei meiner ereignisreichen "Creativ-Woche" in Heroldstatt.
Diesmal hat sich unser "Lehrmeister" Karl-Heinz Lohrmann (Lohrmann-Keramik) eine Aufgabe für seine Schüler ausgedacht, damit jeder sich mal mit verschiedenen Themen keramisch beschäftigt.
Zum Thema "Fabelwesen" entstand mein geflügeltes Pegasus-Einhorn, zum Thema "menschlich" habe ich einen überschlanken Torso getöpfert, abstrakt ergab sich ein Hörnerteil und als fremdes Tier hab ich einen Löwen versucht.
Jeweils am Nachmittag bin ich dann aber mit meiner großen Pflanzenskulptur beschäftigt gewesen. Das war wieder eine komplizierte Angelegenheit, ist aber bis zum Ende vom Töpferkurs doch noch gelungen.
Jetzt gibt es natürlich noch Nacharbeiten: der Löwe ist nicht ganz fertig, Teile müssen noch ausgehöhlt werden, eine kleine Reparatur an der großen Pflanze gibt es...und verschiedene Ideen sind natürlich auch wieder im Kopf.


Samstag, 1. August 2009

Urlaubsfieber macht sich breit!
Montag geht meine "Creativ-Woche" in Heroldstatt los. Zum 6. Mal bin ich nun schon dabei. Ich bin sehr gespannt, was sich in diesem Jahr so ergibt, wer alles kommt und was jeder vor hat.
Als Vorbereitung habe ich 5 kleine Modelle geformt, von denen ich eins in groß machen möchte. Die Gartenskulptur soll dann fertig ca. 1,50 m werden... wir werden sehen.
Bis jetzt bin ich aber noch unentschlossen, welche von den fünf es wird.

Allen Tagebuch-Lesern einen sonnigen August und erholsamen Urlaub!


Dienstag, 21. Juli 2009

"Betriebsausflug" zur Gartenschau nach Rechberghausen!
Dieser Ausflug stand noch aus als Dankeschön für meine beiden treuen Helferinnen bei unserer Garten- Ausstellung.
Einen sonnigen Tag haben wir erwischt und so kamen wir auf dem großzügigen, hügeligen Gelände oft ins Schwitzen. Am schönsten waren wohl die prächtigen Blumenrabatten, aber auch der "Luftikus" mit seinem Rundumblick war toll, oder die 800 Schul-Hühner. Ein paar kreative Eindrücke für die Werksatt bekam ich auf dem Gräberareal.
Es ist doch erstaunlich, wieviel Garten-Ideen dieser kleine Ort da zusammen getragen hat!


Sonntag, 5. Juli 2009

Nach Anlaufschwierigkeiten am Vormittag konnte dann bei strahlendem Himmel unsere "Kunst am Lonesee" losgehen. Mein ganzes, reichhaltiges Garten-Sortiment hatten wir dabei; das war mit viel Arbeit verbunden. So konnte ich den idyllischen Platz direkt am Ufer ideal dekorieren. Inzwischen ist auch der neue Kugelturm ganz fertig und stand prächtig in der Uferwiese.
Das aufgeschlossene Publikum strömte an den bunten Ständen vorbei. Viele Interessierte nahmen gerne unseren CD-Katalog und die Visitenkarten mit und so manches Keramiktier ist in Lonsee geblieben
Erst bei Einbruch der Dunkelheit wurde es ruhiger und wir konnten Auto und Anhänger wieder vollpacken.
Heute muß alles wieder im Haus ordentlich verteilt werden. Dann brauchen wir noch ein paar Tage um alle Eindrücke und Erlebnisse zu verdauen.
So ein Markttag ist in unserem beschaulichen Alltag ein heftiger Einschnitt, den wir mit zunehmendem Alter immer schwerer verkraften.

Montag, 25. Mai 2009


Wieder geht eine tolle Ausstellung zu Ende!
Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, die Besucher strömten Tag für Tag und überall lag gute Laune in der Luft.
Als i-Tüpfelchen kam dann am Freitag ein netter Artikel über unsere Garten-Ausstellung in der SüdwestPresse und lockte noch mal viele neugierige Keramikfreunde in Werkstatt und Garten.
Jetzt brauchen wir, wie immer, ein paar Verschnauftage, aber dann geht es an die zahlreichen Bestellungen.


Sonntag, 17. Mai 2009


Der Anfang ist gemacht!
Unsere Garten-Ausstellung hat wieder viele Neugierige angezogen, die sich bei Sonnenschein und Wärme im Garten wohlfühlten. Heute war besonders viel los und so haben unsere Eidechsen, Froschkönige, Schnecken, Eichhörnchen, Schmetterlinge ... einen Liebhaber und ihr neues Zuhause gefunden.
Die muntere Hühnerschar zog von Tisch zu Tisch und bat um Marmorkuchen. Und immer fand sich jemand, der auch gerne fütterte.
Jetzt geht es hoffentlich mit gutem Wetter und nettem Besuch weiter.
Kommen Sie doch auch noch auf einen gemütlichen Kaffee vorbei!


Dienstag, 12. Mai 2009


So, langsam füllt sich der Garten mit allerlei Keramik.
Leider wird mein ganzer Stolz, "der Kugelturm", bis zur Ausstellung nicht mehr fertig. Hier sehen Sie unsere Neuheit, den Kugelturm, als Rohling, aber unsere Kunden sind ja fast alle so kreativ, sich die Kugeln bunt glasiert vorzustellen. Wahrscheinlich bestellt sich doch jede Familie ihren eigenen, individuellen Kugelturm. Ich bin gespannt...
Wenn es sich diese Woche ordentlich ausregnet, dann kann am Samstag die Sonne vom sauberen Himmel scheinen.
In diesem Sinn: Herzlich Willkommen ab Samstag, den 16. Mai um 14 Uhr!


Sonntag, 3. Mai 2009


Der Garten steht in voller Pracht, alles grünt und blüht! Die Obstbäume versprechen ein gutes Jahr.
Jetzt ist es nicht mehr lang bis zur Garten-Ausstellung. Am Samstag, den 16. Mai um 14 Uhr geht es los.
Unsere Hühner freuen sich schon auf die vielen netten Gäste und wir natürlich auch!


Sonntag, 26. April 2009


Endlich wieder Töpferwochenende in Heroldstatt!
Nachdem ich ja nun schon Frauenköpfe geübt habe, sind die Herren dran. Eine Männerbüste schwebt mir vor und ich hab auch ein interessantes Gesicht gefunden. Vielleicht kennen Sie ja den Herrn...
Keine leichte Aufgabe... mit Hilfe meines "Lehrmeisters" hat der Kopf doch einige Ähnlichkeiten bekommen!


Mittwoch, 22. April 2009

Bertas Ostergarten, das ist etwas ganz Besonderes!
Frau Hentz, unsere treue Kundin aus Scharenstetten, lädt jedes Jahr um die Osterzeit ein und hat dann ihren großen Hof mit 6000 Eiern und allerlei guten Ideen dekoriert.
Dieses Jahr wollte ich endlich auch Frau Hentz besuchen und es hat sich wirklich gelohnt. Wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Heuer stand die mannsgroße Hasenfamilie aus Heu im Mittelpunkt. So kommen jedes Jahr kreative Ideen und 1000 Eier dazu, erzählt uns Frau Hentz.

Schauen Sie doch nächstes Jahr auch mal vorbei!


Mittwoch, 15. April 2009


Heute war mal wieder Landfrauenbesuch im Haus, die Landfrauen vom Blautal.
Sie kamen hochmotiviert und wollten unbedingt töpfern. Hier sehen Sie das Ergebnis - gar nicht schlecht...
Der erste Schmetterling wurde natürlich unter Anleitung getöpfert, der zweite ging dann aber ganz selbständig.
Zur Stärkung und als gemütlichen Ausklang gab es dann noch Pfitzauf und Kaffee.


Ostersonntag, 12. April 2009



Herzliche Ostergrüße allen Freunden und Kunden der Keramik-Werkstatt!

Der Frühling ist endlich eingezogen, alles grünt und blüht!
Nach gelungener Messe sind jetzt die Gedanken auf den nächsten Werkstatt-Höhepunkt, die Garten-Ausstellung, gerichtet. Noch viel gibt es bis dahin zu bedenken, zu planen und vor allem zu tun. Das ist bei dem wunderbaren Wetter gar nicht so einfach...


Samstag, 28. März 2009

So, nach anstrengenden Aufbautagen ist heute schon der erste Messetag geschafft. Erfolgreich geschafft, denn der Regentag zog viele Besucher in die Messehallen.
Unsere neuen rot-gelben Kreativ-Kugeln wurden oft bewundert, die Pfitzauf-Vitrine war eine Neuheit, aber auch die bunten Gartenwichtel zogen die Blicke an.
Das Wichtigste sind uns wie immer die Einladungen zur Garten-Ausstellung, auch da sind wir mit dem Interesse voll zufrieden.
Wenn das so weiter geht, wird die Ulmer Frühjahrs-Messe, trotz Krisenzeiten, ein schöner Erfolg!

Sonntag, 22. März 2009

Gestern war unser lang ersehnter Pfitzauf-Tag!
Ja, es war ein voller Erfolg!

Den ganzen Tag wurden frische Pfitzauf gegessen und so mancher Gast aß seinen ersten "Pfitz". Auch unsere Idee, Pfitzauf deftig mit Käse- und Tomatensoße zu probieren, kam gut an. Dann verließ ein Pfitzauf-Tablett nach dem anderen die Werkstatt.

"Allen unseren Kunden herzlichen Dank für Ihren Besuch, lange Freude an Ihrem neuen Geschirr, viele gelungene Pfitzauf und Guten Appetit!"

Mittwoch, 25. Februar 2009

Neben der vielen Arbeit mit dem Pfitzauf-Tag hat sich eine kleine, neue Idee ergeben. Das heißt, ich hab da schon länger was im Kopf.
Ja, auf dem Foto oben sehen Sie 8 lustige "Mammut-Popos"! Vorbild war das urgeschichtliche, kleine Mammut aus dem Lonetal. Für die Messe in Ulm schwebt mir jetzt ein Tischchen mit lauter Mammuts und einer Herde Wildpferden vor. Mal sehen, wie das den Messebesuchern gefällt.
Mir jedenfalls machen diese Tierchen Spaß!

Sonntag, 18. Januar 2009

"Betriebsausflug" zur Krippenausstellung nach Roggenburg!

Ein munterer Sonntagnachmittag war das heute! Wir haben unsere beiden treuen Helferinnen, Frau Ruschak und Frau Schurr, als Dankeschön nach Roggenburg zur Krippenausstellung eingeladen.
So viele Krippen unter einem Dach habe ich auch noch nie gesehen, beeindruckend! Bei Kaffee und Kuchen konnte vieles noch besprochen werden.
Ich hoffe, daß die beiden Damen uns noch oft bei unseren Ausstellungen unterstützen werden!

Samstag, 17. Januar 2009

Sieht unser neues Pfitzauf-Tablett nicht appetitlich aus?!

Mir schmeckt die süße Variante gut, mein Mann bevorzugt Käse- oder Tomatensoße dazu.
Inzwischen gibt es große und kleine, runde, ovale und eckige Tabletts, die natürlich alle backofengeeignet sind.
Na, wäre das nicht auch etwas für Ihren Haushalt?
Am Samstag, den 21. März sind Sie herzlich zum Pfitzauf-Tag nach Beimerstetten eingeladen. Dann gibt es diese kleinen, schwäbischen Köstlichkeiten für Sie zum Probieren.

Bis dahin muß ich aber noch für eine schöne Auswahl an Pfitzauf-Töpfchen sorgen.


Montag, 12. Januar 2009

Ein gutes Neues Jahr, allerseits!

Ja, etwas spät, aber wir sind schon wieder intensiv mit einer neuen Idee beschäftigt.

Was Sie da auf dem Foto sehen, sollen mal Pfitzauf-Töpfchen werden. So sitze ich fast jeden Tag an der Töpferscheibe und drehe diese kleinen Becherlein. Macht richtig Spaß!
Einige sind schon fertig, die wir natürlich gleich in unserem Backofen eingeweiht haben. Lecker - lecker!



-nach oben-